Detailansicht

Seniorengruppe Frauen

17.12.2014

Tags: #Seniorensport, #Freizeit

Am ersten, dritten und wenn möglich fünften Dienstag im Monat trifft sich die Seniorengruppe der Frauen des ATSV um gemeinsam zu Kegeln. Dieser Sport bietet sich für die Gruppe der älteren Frauen besonders deshalb an, weil man dabei weniger seinen Befindlichkeiten ausgesetzt ist. "Wir kegeln immer gemütlich", erzählt Gruppenleiterin Heidi Dahl, "Jeder kann kegeln wie er will, auch mit beiden Händen".


Dafür fallen auch die Strafen für Fehlwürfe entsprechend gering aus. Die an einem Abend angesammelten "Pumpen", also Würfe in die Seitenbahn, kosten je Spielerin durchschnittlich einen Euro und paar Cents. Das Strafgeld, das dabei zusammenkommt, wird für die Bahn im Keller des Bürgerhauses investiert.


Sollte eine Teilnehmerin doch mal physisch nicht in der Lage sein zu kegeln, ist dies noch lange kein Ausschlusskriterium. "Von den 10 Teilnehmerinnen die durchschnittlich dabei sind, kommen ein oder zwei Damen mit, die nicht mehr kegeln, sich aber dafür gesellschaftlich einbringen können".

Anhänge:

Keine Anhänge vorhanden.
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden. Möchtest du einen Kommentar hinzufügen? Dann logge dich jetzt ein oder registriere dich kostenlos!