Detailansicht

Der Weidenzaun

14.02.2013

Ein erster Schritt zum Nutzbalkon, weiter Möglichkeiten und Vorschläge demnächst auf dieser Seite.

Zur Dekoration ist der Weidenzaun allein schon ideal,

er bietet Sichtschutz und "begrünt" eine kahle fassade.

Im Sinne eines Nutzbalkons kann er wahlweise auch

aus Himbeerruten oder Haselnuß gemacht werden.

Alle benötigten Materialien sind kostenlos aus der Natur zu

beziehen, nur ein wenig Zeit und Geduld sind zu investieren.

Mietrechtlich sollten keine Probleme entstehen da keine

baulichen Veränderungen vorgenommen werden.

Das Grundgerüst wird mit etwas Blumendraht befestigt.

 

 

 

Die Kopfweidenzweige wurden freundlicherweise

kostenlos von Frau Stark zur Verfügung gestellt.

Bei der Gestaltung gibt es viele Möglichkeiten:

Einflechten der Ruten in ein Grundgerüst, ob gerade oder

quer spielt keine Rolle, selbst gestalten nach eigenem

Wunsch.

Oder zum einfassen von Blumenkübeln und Kästen.

Im Erdgeschoss können die Triebe auch wurzeln und

treiben im Frühjahr aus, so wächst der Zaun und bietet

mehr Halt.

 

Bildnachweis: Balkon x-culture Projektbüro mit Teilen des Teams

Anhänge:

Keine Anhänge vorhanden.