Detailansicht

Rezepte für den Kürbis

10.10.2012

Tags: kürbiswoche, kochen

Ob deftig, scharf, rahmig, süß oder sauer: wir kochen mit Kürbis!

Kürbis-Suppe
von Frank

Zutaten: 1,5 kg Kürbis, 1 kleine Möhre, 2-3 Zehen Knoblauch, 100-150g Zwiebeln oder Schalotten, Olivenöl, 1 Liter Gemüsebrühe, 20g Ingwer, Salz, Pfeffer, Curkuma oder Curry, 100ml Schmand, 100ml Sahne, Petersilie

Zubereitung: Den Kürbis putzen, würfeln und weich dünsten. Die Möhre fein reiben, Knoblauch und Zwiebeln putzen, klein schneiden und alles zusammen IN etwas Olivenöl ANDünsten.
Mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwas köcheln lassen, dann mit fein gehacktem Ingwer, Salz, Pfeffer und Curkuma oder Curry würzen.
Alles zusammen pürieren und mit Schmand und Sahne glatt rühren.
Mit etwas Petersilie garnieren, Fertig!

Guten Appetit!

 

Tipp von uns: Die Kürbissuppe schmeckt besonders toll, wenn man 1 Teelöffel Honig und etwas Muskatnuß hinzufügt!

 

 

Kürbis-Brot
von Bettina

Zutaten: 3 Esslöffel heller Honig, 50g brauner Zucker, 2 Esslöffel Pflanzenöl, 50g Mandelblättchen, 50g Rosinen, geriebene Schale und Saft einer Zitrone, 175g zerdrückter Kürbis, 175g Vollkornmehl, 2 Teelöffel Backpulver, 1 Teelöffel Salz

Zubereitung: Honig, Zucker und Öl IN einer großen Schüssel vermengen, Mandeln, Rosinen, Orangenschale dazugeben, den Kürbis und das Mehl langsam einrühren. Gut schlagen.
Backpulver und Salz IN den Teig geben und langsam den Orangensaft dazugeben. Der Teig sollte zähflüssig werden.
Die Masse IN eine eingefettete Kuchenform füllen und im vorgeheizten Ofen auf 200 Grad Celsius 45 Minuten backen, bis bei der Messerprobe kein Teig mehr hängen bleibt.
Kalt oder warm mit Butter reichen, Guten Appetit!

 

 

Kürbisplätzchen
von Frank

Zutaten: 1,6 kg Mehl, 750g Speisestärke, 700g Butter, 1,2 kg Kürbismus, 1 Gläschen Sambuca, 2 Päckchen Hefe, 6 Eigelb, 2 Eiweiß, 800 g Zucker

Zubereitung: Mehl und Stärke aufhäufen und nach und nach mit der weichen Butter und den anderen Zutaten bis auf das Eiweiß und den Zucker vermengen, bis ein elastischer und homogener Teig entsteht.
Den Teig ca. 20 Minuten ruhen lassen und dann zu Stäbchen formen. Die Stäbchen auf ein eingefettetes Blech legen, mit dem geschlagenen Eiweiß bestreichen und mit Zucker bestreuen.
Bei 150 Grad Celsius ca. 30 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

 

 

Gewürzkuchen mit Kürbis
der Montage-Truppe

Zutaten: 600g Kürbisfleisch, 5 Gewürznelken, 5g Kardamon, 5g Zimt, 300g Mehl, 1 Päckchen Hefe, 3 Eier, 250g Zucker, 200g Rosinen, 4 EL Olivenöl, 1 EL Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung: Eine Kuchenform einfetten. Den Kürbis in ca. 2cm dicke Scheiben schneiden und in der Form verteilen. Bei 180 Grad ca. 15 Minuten im Ofen garen, bis das Fruchtfleisch weich ist und dieses noch heiß passieren.
Die Gewürze zu feinem Pulver mahlen. In einer Schüssel das gesiebte Mehl mit Salz, den Gewürzen und Hefe mischen.
In einer anderen Schüssel das Eigelb mit dem Zucker verschlagen, den durchpassierten Kürbisbrei, die Rosinen und das Öl zugeben und gut vermischen. Nach und nach das Mehlgemisch unterrühren.
Eine Tortenform einfetten und den Teig einfüllen. Die Oberfläche gut glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca eine Stunde backen. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben.

 

 

Kürbiscremesuppe
von Eugen

Zutaten: 1 kg Kürbis, Lorbeerblätter, Salz, Basilikum, Curry, Öl oder Butter, Wasser, 200 ml Sahne oder Joghurt

Zubereitung: Kürbis aufschneiden, mit einem Löffel das weiche fasrige Innere und die Kerne herausschaben, dann schälen und in Würfel schneiden. In dem erhitzten Öl (Butter) anschmoren, mit Wasser auffüllen und mit den Lorbeerblättern, Salz und den Gewürzen weichkochen. Anschließend pürieren oder zerstampfen und kurz vor dem Servieren die flüssige Sahne (Joghurt) hinzugeben.

 

 

Kürbisgemüse
von Frank

Zutaten: 1 kg Kürbis, 1 Zwiebel, 1 Stange Lauch, evtl. 2 tomaten oder Papkrika, Salz, Thymian, Rosmarin, Pfeffer, 1 Eßl. Öl, 1 Becher Joghurt oder saure Sahne, etwas Wasser

Zubereitung: Zwiebel und Lauch schneiden, im Öl andünsten, die gewürfelten Tomaten oder Paprika dazugeben und mit etwas Wasser garen, mit Salz, den Gewürzen und der Sahne (Joghurt) pikant abschmecken. In dieser Soße das geschälte und gewürfelte Kürbisfleisch ca. 10 Minuten garziehen lassen. Vorsicht! Nicht zu lange auf dem Herd stehen lassen, da der Kürbis sehr schnell zerfällt.
Dazu schmeckt Reis oder anderes Getreide und Salat.

 

 

Kichererbsen-Kürbiseintopf mit Aprikosen
von Saskia

Zutaten: 200g Kichererbsen, 800 ml Gemüsebrühe, 50g Aprikosen getrocknet, 50 ml Orangensaft, 1 Zwiebel, 1 Möhre, 1/2 Sellerieknolle, 1 Wurzelpetersilie, 1 Stange Lauch, 400 g Kürbis, 2 Eßl. Öl, Salz, 1 Messerspitze Zimt, 1-2 Teelöffel Kurkuma, Nelken, Piment, Pfeffer, 2-3 Eßlöffel Zitronensaft, 2 Esslöffel Sesam getrocknet

Zubereitung: 6-12 Stunden vorher Kichererbsen in Gemüsebrühe einweichen. Aprikosen würfeln und in Orangensagt einweichen. Kichererbsen in der Brühe aufkochen und 1-2 Stunden köcheln, bis sie weich sind und nachquellen lassen. Zwiebeln, Möhren, Sellerie, Wurzelpetersilie in kleine Würfel, Lauch in dünne Scheiben, Kürbis in große Würfel (1-2 cm) und Äpfel in Spalten schneiden. Zwiebeln in Öl andünsten, zuerst die Möhren, Sellerie, Wurzelpetersilie mitdünsten, dann Kichererbsen, Aprikosen, Salz, Zimt, Kurkuma, Nelken, Piment, Pfeffer sowie Zitronensaft untermischen und mit Lauch, Kürbis und Äpfeln gar dünsten, evtl. ein wenig Wasser zufügen. Abschmecken und mit geröstetem Sesam bestreut servieren.

 

 

Kürbis-Möhren-Waffel
von Annette

Zutaten: 100 g Weizen fein gemahlen, 150 ml Milch, Salz, Muskat, Koriander, 1 kl Zwiebel, 300 g Kürbis, 100 g Möhren, 1 Ei, 2 Esslöffel Erdnußmus, Öl oder Kokosfett

Zubereitung: Weizenvollkornmehl mit Milch, Salz, Muskat und Koriander verrühren und circa 30 Minuten quellen lassen. Zwiebeln sehr fein würfeln, Kürbis und Möhren fein reiben, mit Ei und Erdnußmus unter den Teig mischen. Den recht dicken Teig portionsweise auf das gefettete, heiße Waffeleisen streichen und bei milder Hitze backen.
Dazu Kräuterquark servieren.

 

Kürbis-Süßspeise
von Bettina

Zutaten für 10 Personen: 1 l Milch, 1 kg gekochter Kürbis, 100 g Zucker, 150 g gehakte Mandeln, 150 g zerbröselte Amarettini, 1 EL Speisestärke, 1 Tütchen Safran, Zerkleinerte Zimtstange
Zum auslegen der Form: Löffelbisquit, 1 Gläschen Amaretto, 1 Glas Milch
Für die Soße: 100 g Schokolade, 2-3 EL Mus aus gekochten durchpassiertem Kürbis

Zubereitung: Alle Zutaten in einen Topf kalt aufsetzen und unter rühren aufkochen, bis sich alles gut miteinander verbunden hat. Abkühlen lassen!Inder Zwischenzeit die Löffelbisquits mit einer Mischung aus Amaretto und Milch tränken. Damit die Wände einer runden Glasform auslegen.Die Form mit der gut ausgekühlten Creme füllen und mit den restlichen getränkten Löffelbisquits abdecken. Für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellenDen Zucchotto aufeine runde Platte stürzen und mit der im Wasserbad geschmolzenen und mit 2-3 EL Kürbismus vermischten Schokolade begießen

 

 

Fritierter Kürbis sizilianischer Art
von Bettina

Zutaten für 4 Personen: 800 g gepuzter Kürbis, 1 Glas Öl, 1 Knoblauchzehe, 1 Glas Essig, Ca. 20 schwarze, sizilianische Oliven, Frische Minze zum Garnieren

Zubereitung: Kürbis in Stücke schneiden und für einige Stunden in Salzwasser legen.Abseihen, trocken tupfen und in heißen Öl anbraten. Aus dem Öl nehmen und beiseite stellen.Knoblauch in die Pfanne legen, damit sie das Knoblaucharoma annehmen. Den Essig dazugeben und zugedeckt ca. 5 min durchziehen lassen.Vor dem Servieren nach Geschmack die angebratenen sizilianischen Oliven und die frische Minze hinzufügen.

 

 

Marinierter Kürbis
von Bettina

Zutaten für 6 Personen: 1 Stück geschälter und entkernter Kürbis von 600g, 3 EL Olivenöl extra vergine, 10g grobes Salz, Schwarzer Pfeffer, 4 getrocknete Lorbeerblätter, 2 Pfefferminzblätter, 
Für die Marinade: 150 ml Rotwein, 100 ml Weinessig, 2 EL Zucker

Zubereitung: Den Kürbis in möglichst gleichmäßige Stücke schneiden und in einer beschichten Pfanne in Olivenöl unter mehrmaligen Wenden anbraten. Salzen und pfeffern und bei mittlerer Hitze noch einige Minuten braten, bis sich eine goldbraune Kruste bildet.Die Kürbisstückchen einen Moment auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann in eine feuerfesten Formgeben und die Lorbeer- und Pfefferminz-( oder Basilikum-) Blätter darauf verteilen.In einer Pfanne Wein, Essig und Zucker aufkochen und über die Kürbisstücke gießen. Form fest verschließen und mindestens3 Stunden durchziehen lassen.Mit Olivenöl beträufeln und servieren.   

Anhänge:

Keine Anhänge vorhanden.
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden. Möchtest du einen Kommentar hinzufügen? Dann logge dich jetzt ein oder registriere dich kostenlos!